Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen
DeutschEnglish

Berufspraktikum

Das Berufspraktikum  dient der Verbesserung der Berufsvorbereitung durch den Erwerb von fachpraktischen Tätigkeiten in einem medientechnischen Unternehmen. Aus diesem Grund wird das Berufspraktikum vorzugsweise nicht an der Hochschule absolviert. Eine Betreuung durch die Hochschule wird abgesichert. Über das Berufspraktikum muss eine schriftliche Abschlussarbeit (Hausarbeit zum Berufspraktikum) eingereicht und im Rahmen eines Kolloquiums verteidigt werden. Im Rahmen der Arbeit lassen sich so noch Hinweise geben, wie wissenschaftliche Arbeiten zu gestalten und aufzubauen sind. Ziel ist es, dass die Studierenden den Nachweis erbringen, dass Sie eigenständig eine gestellte Aufgabe bearbeiten und verteidigen können. Dazu zählen sowohl inhaltliche (theoretische) Aspekte als auch praktische (analytische) Fähigkeiten.

 

 

 

Bachelorarbeit

Durch die Einreichung einer schriftlichen Abschlussarbeit (Bachelorarbeit) ist von den Studenten der Nachweis zu erbringen, dass Sie eigenständig eine gestellte Aufgabe bearbeiten können. Dazu zählen sowohl inhaltliche (theoretische) Aspekte als auch praktische (analytische) Fähigkeiten. Eine Diskussion der erreichten Ergebnisse schließt die Arbeit ab. Die Bachelorarbeit wird im Rahmen eines Kolloquiums (ca. 1 Stunde) an der Hochschule verteidigt.

Praktikumsbeauftrager für den Studiengang Medientechnik ist
Prof. Dr. Steffen Strauß

 

Sie haben die freie Wahl, von wem Sie während des Berufspraktikums betreut werden wollen.

 

 

 

 

 

Sie haben die freie Wahl, von wem Sie während Ihrer Bachelor-Arbeit betreut werden wollen. Der Erstgutachter muss ein Professor der Hochschule sein.