Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen
DeutschEnglish
Lädt!
Teil 1: Lernbereitschaft, Technisches Interesse

Wie sind Sie auf den Studiengang Medientechnik aufmerksam geworden? (Mehrfachauswahl möglich)

Ich habe mit meiner Band schon öfter Musik aufgenommen und versucht abzumischen.

Schon immer habe ich mich dafür interessiert, wie es in meinem Fernseher, Radio, etc. aussieht und die einzelnen Bauteile funktionieren.

Das Interesse wurde geweckt, während ich die HiFi-Anlage für mein Auto selbst gebaut und verkabelt habe.

Ich wollte schon immer mal lernen wie man vor der Kamera moderiert und so.

Ein Filmprojekt in der Schule hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Ich stelle mir das Studium relativ einfach vor. Lernen wie man Musik abmischt, Videos dreht und schneidet – kann nicht so schwer sein.

Ich mache mit meinem Bildbearbeitungsprogramm gerne Grafiken selber.

 

Ihre Familie kauft sich einen neuen DVD Recorder. Wer programmiert diesen?

Sicherlich nicht ich.

Natürlich ich: Kurzanleitung durchgelesen und dann ran an die Arbeit.

Ohne in die Anleitung zu sehen,  drücke ich einige Knöpfchen am Gerät, so schwer kann das nicht sein.

 

Eines Ihrer Geräte funktioniert nicht mehr, was machen Sie?

Ich lese mich durch Internetforen, vielleicht wird ja irgendwo mein Problem beschrieben und eine Lösung vorgeschlagen.

Ich hole mir einfach ein neues Gerät.

Ich rufe einen Techniker, ich will ja nicht noch mehr kaputt machen.

Mit einem Messgerät bewaffnet schraube ich das Gerät mal auf, vielleicht komme ich dem Defekt selbst auf die Spur.

 

Wie viel Zeit planen Sie für das Studium ein?

Ohne Eigenengagement geht nichts! Neben den regulären Veranstaltungen versuche ich mir selbst zusätzliche Kenntnisse anzueignen.

Ich brauche meinen Ausgleich zum Studium, nach den Vorlesungen und Übungen will ich mit meinen Freunden Zeit verbringen.

Die Vorlesungen brauche ich nicht, ich gehe zu den Pflichtveranstaltungen, den Rest bringe ich mir autodidaktisch bei.

Ich möchte mein Studentenleben genießen. Mir reichen zwei Tage vor der Prüfung um mich vorzubereiten. Unter Druck kann ich am besten lernen.