Eröffnungsveranstaltung 2017 für den berufsbegleitenden Bachelor-Fernstudiengang Elektrotechnik

Die Eröffnungsveranstaltung für den berufsbegleitenden Fernstudiengang FET_2017 findet am 06.10.2017 um 12:30 Uhr im Gebäude 01 Raum 216 statt.
>Lageplan
 

Bachelor-Fernstudiengang Elektrotechnik

Allgemeines 

Der Bachelor-Fernstudiengang Elektrotechnik richtet sich hauptsächlich an Berufstätige, die sich neben ihrer Tätigkeit weiterqualifizieren möchten. Die Regelstudienzeit beträgt neun Semester. Sie schließt alle Prüfungen und die wissenschaftliche Abschlussarbeit im 9. Semester (Bachelor-Arbeit) ein. Neben dem individuellen Selbststudium finden in jedem Semester fünf Präsenzveranstaltungen an vier Wochenenden (freitags und samstags) sowie eine innerhalb einer Woche (montags bis samstags) statt. Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen für das Studium an einer Fachhochschule (Abitur, Fachabitur, Fachhochschulreife, Meister) oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Der Studiengang ist inhaltlich modular aufgebaut. Für erfolgreich absolvierte Lehrgebiete (Module) werden nach dem European Credit Transfer System (ECTS) Punkte vergeben, deren Anzahl sich nach dem Umfang eines Moduls und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand richtet. Die erbrachten Leistungen sind somit international vergleichbar und anerkannt. Die Einzelheiten zum Studien- und Prüfungsablauf regeln die Studienordnung (SO) und die Prüfungsordnung (PO) des Studienganges. Der Studiengang wird im Jahresrhythmus angeboten. Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich. Die Studienpauschale für die Studienmaterialien wie Bücher, Lehrbriefe, Skripte und die Präsenzveranstaltungen beträgt 650 € pro Semester. 

Studienziel 

Die Absolventinnen und Absolventen des Studienganges sollen in der Lage sein, auf der Basis von solidem mathematisch-naturwissenschaftlichem und technischem Grundlagenwissenfachspezifischen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, Methoden- und Sozialkompetenz, Selbständigkeit und Teamfähigkeit vielfältige und komplexe Aufgabenstellungen der beruflichen Praxis ingenieurgemäß und innovativ zu lösen. Sie sollen zur technisch-wissenschaftlichen Weiterentwicklung ihres Fachgebietes beitragen.Diese Befähigung ist am Ende des anwendungsorientierten Studiums in der Bachelorarbeit nachzuweisen.Als berufsqualifizierender Abschluss des Studiums wird nach bestandener Bachelorprüfung der akademische Grad Bachelor of Engineering verliehen. 

Berufliche Einsatzmöglichkeiten 

Der Elektroingenieur gehört zu den klassischen Ingenieurberufen und zeichnet sich durch eine außerordentliche Vielfalt in seinen beruflichen Einsatzmöglichkeiten aus. Das berufliche Tätigkeitsfeld erstreckt sich auf die Gebiete der Planung, Entwicklung, Projektierung, Fertigung, Prüfung, Qualitätssicherung, Inbetriebnahme und des Vertriebs von elektrischen Baugruppen, Geräten, Maschinen und Anlagen in nahezu allen Bereichen und Branchen der Volkswirtschaft (Elektro- und Elektronikindustrie, Energietechnik, Maschinenbau, Kraftfahrzeugtechnik, Medizintechnik u. a.).