Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen
DeutschEnglish

Unser Campus

Hochschule Anhalt am Standort Köthen Rotes Gebäude

Köthen - im Herzen Mitteldeutschlands

Köthen steht für eine über 120-jährige Tradition in der Ingenieurausbildung. Bereits 1891 wurde hier die „Akademie für Handel, Landwirtschaft und Industrie“ gegründet. Heute überzeugt der Standort mit einer breiten Palette traditioneller und moderner ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge. Die Ausstattung der Labore und Technika mit wissenschaftlichen Geräten und Großanlagen ist hervorragend. In den drei Fachbereichen Informatik und Sprachen (FB 5), Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen (FB6) sowie Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik (FB 7) studieren und forschen rund 3.100 Studierende und unterrichten 55 Professoren. Köthen ist auch international: Rund 400 ausländische Studierende jährlich bereiten sich am Landesstudienkolleg auf ein erfolgreiches Studium in Deutschland vor. 

 

Lehrgebäude 73 am Hubertus

 

Der Standort Köthen ist in zwei Bereiche geteilt. Der Campus in der Lohmannstraße beherbergt den Fachbereich Informatik und Sprachen (FB 5) und das Landesstudienkolleg. Die Fachbereiche Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen (FB6) sowie Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik (FB 7) befinden sich auf dem Campusgelände in der Bernburger Straße. Neben den Studentenwohnheimen, der Sporthalle und der Mensa ist ein Großteil der Lehrgebäude auf dem Campusgelände zu finden und gut zu Fuß zu erreichen.

 

 

Studierende auf der Campuswiese

Die Studentenkneipen “Mensakeller “ und „VT-Club“ laden regelmäßig zu Partyabenden ein. Die Campuswiese gilt als Treffpunkt für gemütliche Grillabende und verwandelt sich pünktlich zu den Studententagen  in ein Festivalgelände mit Live-Musik und Party-Stimmung.