Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen
DeutschEnglish
14.02.2017

Studierende der Medientechnik zum Fachmessebesuch auf der ISE in Amsterdam

Gruppenbild: Studierende Christian Schulz, Andreas Madreiter und Philipp Tovar in Amsterdam

Gruppenbild: Studierende Christian Schulz, Andreas Madreiter und Philipp Tovar in Amsterdam

Messestand der Firma Blackmagic Design

Messestand der Firma Blackmagic Design

Projektionsfläche der Firma Sony

Projektionsfläche der Firma Sony

 

Am 07. Februar 2017 fuhren drei Studierende des Bachelorstudiengangs Medientechnik auf die ISE (Integrated Systems Europe) nach Amsterdam. Mit über 1100 Ausstellern und 65.000 Besuchern gehört die ISE zu den größten Fachmessen für Integrierte AV-Systeme in Europa. In 14 Ausstellungshallen wurde in diesem Jahr ein Einblick in die Bereiche Digital Signage, Unified Communications, Smartbuilding, Education Technology, Audio sowie Residential Solutions ermöglicht.

Neben den Systemlösungen wurde auch Neuestes aus der Drohnenentwicklung in einem dafür speziell hergerichteten Bereich vorgestellt. Präsentiert wurden zum Beispiel auch schon 230g schwere Drohnen, die ein flüssiges 4K-Bild liefern und durch GPS-freie Positionshaltung überzeugen.

Im Bereich Digital Signage zog der Messestand von Sony die größte Aufmerksamkeit der Studierenden auf sich. Dort wurde eine 5m lange Projektionsfläche gezeigt, die aus mehreren hoch glänzenden Displayelementen zusammengesetzt war und zusätzlich über einen 3D-Audio-Treiber verfügt.

Der Studiengang Medientechnik setzt auf Produkte der Firma Blackmagic. Also besuchten die Studierenden auch diesen Stand, um sich über neueste Entwicklungen zu informieren. Neben erkenntnisreichen Gesprächen konnten sie auch den modernen lückenlosen Workflow zur Videoproduktion unter die Lupe nehmen.

In drei ereignisreichen Messetagen haben sich die Studierenden vom neuesten Stand der (Medien-) Technik ein Bild gemacht und für sich wertvolle Erkenntnisse für Ihren weiteren beruflichen Werdegang gewonnen.
Ermöglicht wurde die Exkursion zur ISE durch Unterstützung von Herrn Prof. Brutscheck und dem Studierendenrat aus Köthen.

Bild und Text: Andreas Madreiter, Christian Schulz und Philipp Tovar


Weiterführende Informationen:
Website der Messe ISE 2017