Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen
DeutschEnglish

ZIPP-Preis

1997 - Dipl.-Ing. (FH) Frank Iwan

Pressemitteilung: veröffentlicht in "Mitteldeutsche Zeitung" vom 18.04.1997

Akademische Feier an der FHA
,,Cöthener Schule" gilt als solides Rüstzeug
Frank Iwan mit dem Karl-Hermann-Zipp-Preis 1997 des Fachbereiches Elektrotechnik geehrt

Köthen/MZ/he. Im Rahmen einer akademischen Feier wurde gestern Frank Iwan (26) der "Karl-Hermann-Zipp-Preis" feierlich verliehen. Damit zeichnet der Fachbereich Elektrotechnik der Fachhochschule Anhalt bereits zum vierten Male den besten Absolventen eines Jahrganges aus. Der Zipp-Preis, der 1992 von Gründungsdekan Prof. Hans-Emil Sturm gestiftet wurde, sei besonders für die Studenten Motivation und Ansporn zugleich, unterstrich Rektor Prof. Dieter Orzessek in seiner Begrüßungsansprache. In diesem Zusammenhang erinnerte der Rektor an neue Studienangebote wie Biomedizinische Technik oder an das künftige Technologiezentrum Köthen, für das bereits in der kommenden Woche der Grundstein gelegt werden kann.

An die Elektrotechnik-Ausbildung seit 1893 in Köthen und vor allem an den Hochschullehrer Prof. Karl-Hermann Zipp und dessen Wirken bis 1927 am damaligen Städtischen Polytechnikum zu Cöthen ging Gerhard Ziegelgänsberger ein, der selbst an der heutigen FHA fast 39 Jahre tätig war. Mit dem Neubeginn im Studiengang Elektrotechnik sei die lückenlose Fortsetzung der traditionsreichen "Cöthener Schule" gewährleistet, unterstrich auch Prof. Bernd Weber, Dekan des Fachbereiches Elektrotechnik.

"Besonders stolz darf man darauf sein, daß Frank Iwan der erste Zipp-Preisträger ist, der aus Köthen stammt und sein gesamtes Studium an der FHA absolvierte", sagte Prof. Weber in seiner Laudatio. Ausgerüstet mit einem soliden und anwendungsbereiten Wissen und praktischen Können werde der junge Diplom-Ingenieur erfolgreich seinen beruflichen Weg gehen, so der Dekan.

In Anwesenheit von Landrat Ulf Schindler und weiterer Gäste nahm Frank Iwan aus den Händen von Dr. Christoph Helm vom Kultusministerium den Zipp-Preis 1997 entgegen.

Im Anschluß an diesen akademischen Akt wurde außerdem der FHA-Absolvent Volker Haas mit einem alljährlich vom Bezirksverein Halle-Leipzig des Vereins deutscher Elektrotechniker vergebenen Preis geehrt.